Spenden für Denkmal zum Weingartener Vertrag

Verein zur Förderung eines Denkmals für den Weingartener Vertrag

   
ID#00022

Das sind wir.

Im Rahmen des 500. Jahrestags des Weingartener Vertrags soll zur Erinnerung an das historische Ereignis und seine Bedeutung ein Denkmal errichtet bzw. ein künstlerischer Erinnerungsort entwickelt werden. 
Um dieses Denkmal zu finanzieren, wurde 2021 ein Förderverein gegründet, der sich die Einwerbung von Spenden zur Aufgabe gesetzt hat.

Bekanntlich endete der sogenannte Bauernkrieg in den meisten deutschen Landschaften im Laufe des Jahres 1525 letztlich in blutigen Schlachten mit klaren Niederlagen der Bauern. Einzig in Oberschwaben konnten die Aufständischen gegenüber dem Schwäbischen Bund und seinem Feldherrn, dem Truchsess Georg von Waldburg, einen Frieden ertrotzen – den Weingartener Vertrag. Am 17. April verhandelten sie ihn im oder beim Kloster Weingarten; am 19. April besiegelten sie ihn in der Reichsstadt Ravensburg, deren Bürgermeister und Rat ihn vermittelt hatten. 

Erst die Bauernkriegsforschungen Peter Blickles beurteilten den Aufstand der Untertanen 1975 nicht nur negativ als Niederlage. Sie sahen auch den Vertrag von Weingarten in einem neuen Licht, nämlich als einen Friedensvertrag, in dem die Untertanen als gleichberechtigte Vertragspartner handelten, und die siegreichen Herren auf Entwaffnung, Schadensersatz und Strafen verzichteten.

Informationen zur Vereinsgründung finden Sie in diesem Auszug aus dem Weingartener Amtsblatt.
Details zur Spendensammlung sind unter dem Engagementportal der Sparkasse sowie auf dieser Ehrenamtsplattform veröffentlicht. 

 

Unser Projekt:

Der Verein zur Förderung eines Denkmals für den Weingartener Vertrag hat Ende 2021 mit der Spendenakquise begonnen. Das Denkmal soll – wenn die Finanzierung über private Spenden und Fördergelder gesichert ist – bis zum Jubiläumsjahr 2025 realisiert werden.
Möchten Sie den Förderverein unterstützen? Willkommen sind große und kleine Spenden

Der Förderverein freut sich auch über neue Mitglieder. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 20 Euro im Jahr. 

Kontaktformular

Kontaktformular Ausschreibung

Formular